Groundhopping

FC Einsiedeln – FC Freienbach (04.10.17)

Die erste regionale Hürde zur Hauptrunde im Schweizer Cup bot die Möglichkeit, einem Verein in der „näheren“ Umgebung einen Besuch abzustatten. Damit ist der FC Einsiedeln gemeint, welcher mit seiner Lage im Kanton Schwyz zwar nicht unmittelbarer Nähe liegt, an einem Feierabend dennoch in etwas mehr als einer Stunde Fahrzeit zu erreichen ist. Bekannt für sein Kloster und weniger für den Fussballverein in der fünften Spielklasse, empfangen die Einsiedler aus dem Wallfahrtsort heute im Lokalduell die Mannschaft vom FC Freienbach.

Trotz dem Termin unter der Woche fanden sich stattliche 500 Zuschauer auf dem Sportplatz Rappenmöösli ein, der über ein Clubhaus mit integrierter Tribüne verfügt. Lediglich der unebene Rasen sorgte für das gewohnte Amateurfussball-Flair an diesem kalten Oktoberabend. Das Spiel zwischen den Ligakonkurrenten gestaltete sich über weite Strecken ebenbürtig, wobei die Gäste etwas kaltblütiger zu Werke gingen und deshalb mit dem 0:2 Auswärtserfolg einen weiteren Schritt in Richtung Hauptrunde machen. Die hohe Dichte an Akteuren mit typischen Schweizer Nachnamen zeigt doch eindrücklich auf, wie „behütet“ dieser Teil der Deutschschweiz doch noch daherkommt.

Tags :
7. Oktober 2017