Groundhopping

CS Romontois II – FC Siviriez II (14.04.15)

Wie schreibt sich der perfekte Spielbericht? Eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Je grösser die Reise ist, desto mehr weiss ich um das Spiel herum zu berichten und wenn ich mir ein attraktives Spiel aussuche, fällt es im Nachgang auch meist nicht schwer, auf das sportlicher Element Bezug zu nehmen. Was aber, wenn weder das eine noch das andere gegeben ist?

Ein richtiger Knaller ist das Duell der Zweitmannschaften in Romont nun wahrlich nicht und auch die Anreise gestaltete sich von meinem Domizil in Lausanne aus äussert simpel. Immerhin verdient sich das Duell aus geografischer Sicht den Begriff “Derby”, liegt das Dorf Siviriez doch gleich nebenan. Und so sind es immerhin 30 Zuschauer, die sich für dieses Spiel der achten Spielklasse unter der Woche begeistern können. Ein Grossteil davon nimmt auf der kleinen Tribüne Platz, die wie in Delémont mit grünen Sitzschalen bestückt ist. Hier, unweit vom Bahnhof, bietet sich dem Besucher ein wunderschöner Ausblick auf das höher gelegene Stadtzentrum Romonts.

Auf dem holperigen Rasen geben beide Mannschaften ihr Bestes – mit dem besseren Ende für die Gäste, die trotz verschossenem Penalty mit 1:2 als Sieger vom Platz gingen. Nach dem schönen Sonnenuntergang zog es mich ins Clubhaus, von wo aus ich mit einem kalten Bier bewaffnet das Spiel weiter mitverfolgen konnte. In der guten Stube fand sich auch ein Fernseher, der das CL-Spiel zwischen Real und Atleti zeigte, doch es braucht für einen gelungenen Spielbericht nicht immer Profifussball.

Tags :
14. April 2015