Groundhopping

FC Basel – FC St.Gallen (01.06.13)

Der FC St.Gallen bestreitet das Play-Off der Europa League! Dies stand schon vor dem letzten Auftritt der Ostschweizer fest. Der Abschluss dieser grandiosen Saison fand im St. Jakob Park statt. Gastgeber Basel, der bereits vor dem Spiel als Meister feststand, konnte heute also im eigenen Stadion den Pokal in die Höhe stemmen. Die St.Galler sind jedoch nicht nach Basel gekommen, um die Feierlichkeiten des Gegners zu bestaunen.

Für das letzte Spiel umfasste der Extrazug, der St.Gallen bei Dauerregen verliess, ganze 12 Wagen angehängt. Die Haltestelle St.Jakob liegt unmittelbar neben dem Stadion, sodass uns nach dem Eintreffen nicht wie an anderen Orten ein Fanmarsch bevorstand. Das Stadion, allen voran die Muttenzerkurve und der Gästeblock waren bereits weit vor Anpfiff gut gefüllt.

Die Basler waren das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und gingen dank einem Tor von Raul Bobadilla als verdienter Sieger vom Platz. Das Stadion war mit 34’060 Zuschauern beinahe ausverkauft. Die beiden Fanlager fielen vor allem durch das Abbrennen von Pyrotechnik und lauten Gesängen, hatten sie nämlich beide eine starke Saison zu feiern: Der FC Basel krönte sich zum 16. Mal zum Schweizer Meister, während die St. Galler den dritten Platz mittels Mottoshirt abrundete. Um halb zwei in der Nacht erreichte der Zug wieder St. Gallen, von wo aus es zu Fuss bis zum Fanlokal weiterging.

Tags :
1. Juni 2013