Groundhopping

FC Basel – FC St. Gallen (19.10.13)

Glücklicher Zufall! Am Tag nach dem Mac Miller Konzert spielte auch die grün-weisse Liebe, der FC St. Gallen in Basel sein 12. Meisterschaftsspiel. Bis zum Match verbrachten ich und Joshua die Zeit in der schönen Stadt Basel, vor allem am Rheinufer. Es sollte einer der letzten warmen Tage dieses Jahres sein. Am Abend machten wir uns dann auf zum Stadion, wo wir erstmal auf die mit dem Extrazug anreisenden St. Galler Fans warteten. Der Optimismus auf einen Punktgewinn hier in Basel hielt sich bei den meisten Fans in Grenzen. Der letzte war dementsprechend schon einige Zeit her.

Das Spiel war dann aus St. Galler Sicht eine Katastrophe. Basel war mindestens eine Klasse besser und hatte das Spiel von Anfang an unter Kontrolle. In der 27. Minute traf Ex-St. Galler Fabian Frei zum 1:0 für die Hausherren. Marco Streller sorgte mit dem 2:0 in der 51. Minute schon relativ früh für klare Verhältnisse. In der 63. Minute sahen 29’440 Zuschauer das 3:0 für den FC Basel. Das Tor erzielte Taulant Xhaka. Das Spiel war eine klare Matchdemonstration und auch auf den Rängen hatten die St. Galler das Nachsehen, zumal nicht sehr viele gekommen waren. Dies war jedoch verständlich, fand ja zur gleichen Zeit in der Heimat die OLMA statt.

Nach dem Spiel ging es mit dem Extrazug nach Hause in die heimelige Ostschweiz.

Informationen zum Spiel:
St. Jakob-Park – 29’440 Zuschauer – Schiedsrichter: Alain Bieri.

Tore:
1:0 Frei (27. Minute), 2:0 Streller (51. Minute), 3:0 Xhaka (63. Minute).

Aufstellung FC Basel:
Sommer; Ajeti, Schär, Ivanov, Voser; Serey Die; Xhaka, Frei (72. Elneny), Delgado (85. D. Degen), Stocker (72. Salah); Streller.

Aufstellung FC St.Gallen:
Lopar; Martic, Montandon, Russo, Lenjani; Rodriguez, Janjatovic (65. Mutsch), Nater, Nushi (61. Wüthrich); Mathys (61. Keita); Karanovic.

Verwarnungen:
3. Russo (Foul).

Bemerkungen:
Lattenkopfball Russo (42. Minute).

Tags :
19. Oktober 2013