Groundhopping

FC Black Stars Basel – FC Schötz (09.04.16)

Bei einem “Dreierhopp” am Samstag in Basel stellte der Besuch bei den Black Stars den Auftakt dar. Als mein Begleiter fungierte Nachbar Flavio, mit dem ich am späteren Vormittag erst noch dem historischen Landhof ein Besuch abstattete, ehe nach dem Mittag nun diese erste Partie der vierten Spielklasse anstehen sollte. Satte zehn Franken Eintritt sind hier zu bezahlen werden, will man “Blägg” beim Fussballspiel zuschauen.

Weil der FC Schötz lange Zeit im Stau gestanden hatte, fand der Anpfiff verspätet statt. Die Gastgeber wärmen sich bereits auf und werden dabei meist von ehemaligen FCB-Spielern als Trainer beobachtet, wovon der letzte, Benjamin Huggel, im Februar erst entlassen wurde. Sportlich steht die Mannschaft auf dem vierten Platz, zur Spitze hin fehlen aber zu viele Punkte, um noch Aufstiegsambitionen zu äussern. Gegen die Mannschaften aus Schötz waren die Schwarz-Weissen in einer kurzweiligen Partie dennoch die klar bessere Mannschaft und gewannen folgerichtig mit 4:2.

Der Sportplatz Buschweilerhof verfügt über ein modernes Klublokal, der Kunstrasenplatz selbst birgt jedoch keinen Ausbau. Während die meisten der 175 Zuschauer nach diesem Spiel wohl einen ruhigen Nachmittag verbringen wir, hetzten wir zur bereits weiter in Richtung Binningen, wo ein kleines Lokalderby – eben nicht – auf uns warten würde.

Tags :
29. April 2016