Groundhopping

FC Freienbach – FC Brunnen (02.08.16)

Der Tag nach dem helvetischen Nationalfeiertag wurde von Kai und mir für ein Testspiel am Zürichsee genutzt, um in Zeiten von Pogba-Transfers und Brause-Bundesligisten das Ganze mit etwas ursprünglicherem Fussball aufzuwerten. Für die einstündige Anreise wurden wir zwei mit der bis anhin torreichsten Partie des Jahres vollends belohnt. Beide Fünftligisten sahen ihr Heil nämlich in der Offensive, was den Schlussstand von 5:4 Toren zu Gunsten der Freienbacher erklären lässt.

Die vor Ort zu findende Anlage mit einer überdachten Sitztribüne war heute von 40 Zuschauern besucht und weiss dank geöffnetem Cateringstand und schöner Aussicht zu überzeugen. Ein Grund, dass die Schwyzer auf einem derart modernen Sportplatz mit dem Namen „Chrummen“ spielen dürfen, ist wohl die Tatsache, dass die nationale Gurkentruppe in ihrer Vorbereitung jeweils mitunter auch hier ihre Trainingseinheiten abhält. Nach Spielende wurde der Rückweg wiederum per Zug über den Seedamm in Richtung Gallusstadt in Angriff genommen.

Tags :
31. August 2016