Groundhopping

FC Thalwil – FC Winterthur II (05.09.18)

Nachdem ich vor einigen Wochen bereits über einen Fussballclub aus dem Zürcher Umland hergezogen habe, folgt heute der nächste Beitrag zu einem Ligakonkurrenten, der sich bei mir das Prädikat „non grata“ erarbeitet hat. Auf die neue Saison hin, just nach meinem Besuch im Heimspiel gegen Bellinzona, entschied der FC Thalwil nämlich, seine Spielstätte um zweihundert Meter westwärts zu verlegen.

Diese trägt den Namen Brand und präsentiert sich abgesehen vom neu errichteten Clubhaus noch unspektakulärer. Der Standortwechsel rief auch für Kumpane Heeb einen „Revisit“ auf den Plan, sodass wir immerhin zu zweit nach Feierabend die neue FCT-Heimat ansteuern konnten. Unter den 150 Zuschauern weilten wenig überraschend diverse Gleichgesinnte. Sie sahen einen verdienten 2:0 Heimsieg gegen den Winterthurer Nachwuchs. Besonders das zweite Tor des Abends, erzielt durch einen Weitschuss aus dem Mittelkreis, fiel sehenswert aus.

Tags :
21. September 2018