Groundhopping

FK Krumkachy Minsk – FC Dnepr Mogilev (12.08.17)

Der etwas spezielle Zusatz im Vereinsnamen steht für das deutsche Wort „Rabe“ und leuchtet spätestens nach einem Blick auf das Clublogo ein. Ansonsten gibt es wenig über den von Fans vor wenigen Jahren gegründeten Verein zu erzählen. Beachtlich ist sicherlich der sportliche Werdegang, schliesslich spielt Krumkachy nun schon seit zwei Spielzeiten ziemlich ansehnlich im weißrussischen Oberhaus mit. Der Eintritt ins Stadion „FK Minsk“, auf dessen künstlicher Unterlage auch andere Vereine ihre Spiele abhalten, kostete läppische zwei Rubel.

Die rund 650 Zuschauer verteilten sich auf die geräumige Haupttribüne, während lediglich für den kleinen Gästeanhang aus Mogilev Teile der Gegentribüne geöffnet wurden. Die Stimmung präsentierte sich allerdings bei beiden Fanlagern ziemlich verhalten. Verständlich auch, schliesslich gehörte das torlose 0:0 zu den schlechtesten Partien, die ich mir im Laufe dieses Jahres bereits angetan habe. Lange in Erinnerung bleiben wird der Spielbesuch im Süden der Hauptstadt daher wohl kaum.

Tags :
9. September 2017