Groundhopping

Gateshead FC – Newcastle United II (18.07.14)

Für das vorerst letzte Spiel im Norden Englands machen wir uns am Abend auf nach Gateshead, das lediglich durch den Fluss Tyne von Newcastle getrennt wird und Geburtsort von West-Ham-Stürmer Andy Carroll ist. Dieser erlernte sein Handwerk bei Newcastle United und gegen genau diesen Verein treten die Hausherren heute an. Zwar ist es nur deren Reservemannschaft, doch auch diese lockt immerhin 1’514 Zuschauer ins Stadion. Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für die zwei treuen Newcastle-Fans, die als Passagiere im verunglückten Flugzeug (Flug MH-17) sassen. Die beiden waren auf dem Weg nach Ozeanien, wo ihr geliebtes Team zwei Freundschaftsspiele bestreiten sollte.

Das kleine Tyne-Derby im Anschluss war durchaus anschaulich, auf der einzig freigegebenen Tribüne machten sich rund hundert aktive Fans beider Teams breit und sorgten nebst Provokationen auch für Stimmung. Alles gut soweit, wäre da nicht meine Kamera, die heute einfach nicht richtig fokussieren will. So verpasse ich dann auch den ersten Treffer für die Hausherren nach einer Viertelstunde. Irgendwann gab ich meine Kamera auf und wurde Zeuge des zweiten Treffers für Gateshead. Die Hausherren hatten die Jungspunde, die zwar gute Ansätze zeigen, stets im Griff und kommen so verdient zu einem 2:0-Erfolg.

Heimat vom Gateshead FC ist das International Stadium, ein Leichtathletikstadion, in dem Asafa Powell 2006 einen Weltrekord über 100 m aufgestellt hatte. Das Stadion bietet auf beiden Seiten überdachte Tribünen sowie Traversen mit Sitzplätzen hinter den Toren. In Gateshead laufen aber Projekte für den Bau eines reinen Fussballstadions.

Tags :
18. Juli 2014