Groundhopping

Hebburn Town – Sunderland RCA (14.07.14)

Manch einer wird sich wohl schon gefragt haben, wieso ich teils Spiele besuche, die eigentlich gar keinen interessieren. Ehrlich gesagt weiss ichs selber nicht richtig. Auch heute wieder als man in Hebburn dem Spiel gegen den Sunderland RCA beiwohnte. Das Spiel fand anlässlich des Tyne and Wear Summer Cups im kleinen Städtchen nahe Newcastle statt. Per Metro wurde dann der Vorort angesteuert und dort angekommen stand man nach einem kurzen Fussmarsch bereits vor dem Ground. Dieser verfügt über eine dreistufige Tribüne mit 165 Sitzplätzen sowie einen Unterstand hinter einem der beiden Tore. Das Heimteam Hebburn Town spielt wie sein heutiger Gegner in der Northern League Division One, der 9. Liga Englands. Der Gast stammt wie der Name bereits sagt aus der Stadt Sunderland, ist aber leider nur der kleine Bruder vom Premier League Club Sunderland AFC.

Die Partie wird dann rund 10 Minuten verspätet angepfiffen, der Grund bleibt zumindest mir unbekannt. Spielleiter war heute übrigens eine Frau, die das Ganze vor 70 Zuschauern ohne grosse Probleme meisterte. Insgesamt wohl einer der schwächsten Kicks in diesem Jahr, mit wenigen Torchancen dafür mit umso mehr Fehlpässen und Missverständnissen. Das Resultat folgerichtig ein torloses Unentschieden.

Dass die Partie wirklich keine Highlights bot, zeigt sich, wenn ich anfange über das Nahrungsangebot zu berichten. Da gabs nämlich für einen schlappen Pfund einen Hotdog mitsamt Zwiebeln. Sicherlich das Highlight an diesem Abend. Naja, man kann ja nicht immer Glück haben mit den Spielen. Heimfahrt dann wiederum problemlos und um 22 Uhr war man dann wieder zuhause.

Tags :
14. Juli 2014