Groundhopping

Pully Football – Stade Nyonnais II (12.05.15)

Der abendliche Ausflug von Lausanne ins Nachbardorf Pully stellt einen Bruch im Regelbuch für einen Spielbesuch dar. Der dort vorhandene Sportplatz verfügt nämlich über keinen nennenswerten Ausbau, was normalerweise zu meinen Grundvoraussetzungen zählt. Er liegt jedoch wunderschön unter einer Brücke am abfallenden Gelände hin zum Genfersee und ist deshalb schon einen Besuch wert.

Heute schien sogar die Sonne, was die Brücke in ein malerische Licht tauchte. Aufgrund jüngster Vorkommnisse verzichtete ich heute einmal ganz auf den Zug als Transportmittel und erreichte das Sportzentrum Rochettaz stattdessen mit dem Bus. Leider verstrichen auch hier die Minuten zu schnell, sodass meine Verbindung nicht zu realisieren war und ich die letzten zwei Kilometer zu Fuss zurücklegte. So erreichte ich doch noch rechtzeitig das Spielfeld, wo mich ein Spiel der sechsten Spielklasse gegen die Zweitvertretung aus Nyon erwartete. Die Gäste liegen abgeschlagen am Tabellenende und ihre Hoffnungen auf einen Punktgewinn schienen sich bereits in der Mitte der ersten Halbzeit zu zerschlagen, als das besser rangierte Heimteam vor 40 Zuschauern in Führung ging. Dass es zur Pause trotzdem Unentschieden stand, war einem Fehler in der Hintermannschaft von Pully zu verdanken.

Im zweiten Abschnitt kam es noch schlimmer für den Favoriten, als ihr wenig stilsichere Goalie einen ungefährlichen Schuss nicht festhalten konnte und der Tabellenletzte durch Mehmet Begzadic prompt zur Führung einschob. Sein Name findet Erwähnung hier, weil Begzadic noch zwei Treffer nachlegte und so mit einem lupenreinen Hattrick grossen Anteil am Schlussresultat von 1:4 hatte. Wer weiss, vielleicht bringt dieser unerwartete Sieg den Gästen die Hoffnung zurück im Abstiegskampf.

Tags :
12. Mai 2015