Groundhopping

SC Binningen – FC Liestal (09.04.16)

Während beim Besuch auf dem Buschweilerhof die Ligakomplettierung im Fokus stand, ist es in Binningen die Tribüne. Als wir kostenfrei die Anlage betreten, folgt die Gewissheit, dass diese – aus nicht bekannten Gründen – einem modernen Vereinsheim, das immerhin noch mit einer Terrasse versehen ist, weichen musste.

Da kurzfristig die Alternativen fehlten, blieb unser Duo dem Lokalderby aber treu und wurde dafür bald mit Traumtor belohnt: ein Gästespieler traf von der Mittellinie aus. Der Favorit und Tabellenführer aus Binnigen egalisierte die Partie kurz darauf, war den Gästen aus dem Basler Umland überraschenderweise aber stets unterlegen. Diese konnten in der Folge gar auf zwei Tore davonziehen, sodass der Anschlusstreffer zum 2:3 aus Sicht der Gastgeber in der Nachspielzeit zu spät kam. Liestal konnte sich mit dem heutigen Sieg vor rund 200 Zuschauern damit Luft gegenüber den Abstiegsrängen verschaffen.

Anhand der Trikots könnte der unwissende Betrachter meinen, dass der zukünftige Meister Leicester City hier Arsenal empfängt. Widmete er sich nun aber einige Minuten dem Spiel selbst, wäre ihm aufgefallen, dass gar ein besoffener Jamie Vardy mit Fussfessel noch spielerisch herausgestochen wäre. Ähnlich amateurhaft präsentierte sich das Catering, wo die Dame hinter dem Tresen mein Bier doch tatsächlich bereits vor Spielbeginn bis zur Hälfte hin aufgefüllt hatte, um beim riesigen Ansturm in der Halbzeit ja keine Zeit zu verlieren. Immerhin zapfte sie mir nach kurzer Erläuterung doch noch ein frisches Bier. Als Entschädigung gab es anschliessend deutlich zu viel Rückgeld. Amateurfussball, dich mag ich.

Tags :
30. April 2016