Groundhopping

SC Brühl – FC St.Gallen (20.09.11)

Erstmals seit 40 Jahren trafen der SC Brühl und der FC St. Gallen wieder in einem Ernstkampf aufeinander. Zu diesem lang ersehnten Stadtmatch kam es, weil der SC Brühl SG in die Challenge League aufgestiegen ist und weil der FC St.Gallen aus der Super League abgestiegen ist.

Das Spiel war ausverkauft und es mussten zusätzliche Tribünen aufgestellt werden. Schlussendlich konnte der FC St.Gallen, wessen Startformationen 5mal soviel wert war wie die des Rivalen, das Spiel mit 3:1 zu Gunsten des Favoriten entscheiden. Franck Etoundi in der 6. Minute, Philipp Muntwiler in der 20. Minute und Oscar Scarione in der 63. Minute schafften die klare Differenz. In der 81. Minute gelang dem Amateurspieler und Briefträger Alban Morina der verdiente Ehrentreffer zum 3:1 entstand. Der erste Stadtmatch seit 40 Jahren ging vor 5’500 Zuschauern im alt ehrwürdigen Paul-Grüninger Stadion ging also bei prächtigem Spätsommerwetter problemlos über die Bühne. Auch zu erwähnen gibt es den Spieler Marc Zellweger der mit dem SC Brühl SG auf seinen langjährigen Arbeitgeber, dem Stadtrivalen FC St.Gallen traf.

Für viele ältere Personen war mit diesem Stadtmatch ein Traum in Erfüllung gegangen, war der letzte Stadtmatch nunmehr 40 Jahre her. Deshalb fand ich es persönlich besonders schön, dass meine Grossmutter, die bereits den letzten Stadtmatch gesehen hatte, mit von der Partie war.

Tags :
10. September 2011