Groundhopping

SC Freiburg – TSV 1860 München (30.07.16)

Die Floskel „Alles Gute ist drei“ sollte sich einmal mehr bewahrheiten. Diesmal im Bezug auf die Heimstätte des Ravensburger Fussballvereins. Denn bei meinen bisherigen Besuchen wurde einmal auf dem Kunstrasen nebenan und einmal gar nicht gekickt, wobei sich hiermit irgendwann zwingend ein weiterer Besuch im Wiesental aufdrängte. Die Problemlösung bedeutete, das Stadion einfach in den Sommermonaten zu besuchen und dafür bot das Testspiel zwischen dem Erstligisten Freiburg und den „Sechzgern“ die ideale Gelegenheit dazu. Dies, weil ich zu diesem Zeitpunkt sowieso auf einer Fahrradtour mit meiner Freundin um den Bodensee sein werde und sie mir den kleinen Abstecher wohl verzeihen wird.

So war es dann auch und wir erreichten am Samstag kurz nach dem Mittag die Stadt in Oberschwaben. Dabei wurde man noch Zeuge der Schlusszeremonie des traditionellen Rutenfest, welches nur alle fünf Jahre stattfindet. Ebenfalls nutzte ich die Gunst der Stunde, um bereits jetzt zwei Karten für den kommenden Pokalauftritt der Ravensburger gegen den FCA zu sichern. Der heutige Testkick versprühte da etwas weniger Brisanz und auch die herrschenden Bedingungen waren nicht gerade spielförderlich. Und so kam es wie es kommen musste. Die 2’000 Zuschauer vor Ort sahen ein dürftiges 0:0. Trotzdem, Ground endgültig gekreuzt und frohen Mutes zog man getaner Dinge von dannen.

Tags :
20. August 2016