Groundhopping

SCR Altach – TSV Hartberg (01.11.13)

Kurzfristig ging es an diesem Freitagabend ins Nachbarland Österreich. Ziel war die Gemeinde Altach im Vorarlberg, wo der SCR Altach beheimatet ist. Dieser spielt zurzeit in der zweithöchsten Liga Österreichs und ist dort Tabellenführer. Mit zwei Kollegen zusammen erreichten wir relativ früh das Stadion, wo wir unsere Plätze in der dritten Reihe der Haupttribüne – schön zentral – einnahmen. Der heutige Gegner kam aus Hartberg, das nur etwa 40 Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt liegt. Eine entsprechend lange Reise hatten das Auswärtsteam also bereits hinter sich.

Um 18:30 Uhr war Anpfiff im Stadion Schnabelholz und 3’357 Zuschauer sahen von Beginn weg eine stark aufspielende Heimmannschaft, die den Gästen aus der Steiermark nur wenig Spielraum gewährte. Die Chancen blieben zu Beginn jedoch eher rar. In der 27. Minute jedoch erzielte Boris Prokopic nach einem mustergültigen Angriff die verdiente Führung für die Altacher. In der 2. Hälfte weiterhin das gleiche Bild. Die Gäste zeigten sich, wohl auch aufgrund der langen Anreise, ziemlich harmlos, während das Heimteam bemüht war für klarere Verhältnisse zu sorgen. In der 75. Minute wurde der Bann schlussendlich gebrochen. Martin Harrer traf nach einem Torwartbock für die Vorarlberger. Nur drei Minuten später sorgte Hannes Aigner per Kopf für das 3:0. Dies war zugleich auch das Schlussresultat in einer einseitigen Partie.

Damit verteidigen starke Altacher ihre Tabellenführung souverän und bleiben weiter im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga. Was es noch zu sagen gibt: Wer ein preiswertes und ausgewogenes Essensangebot an Fussballspielen mag, ist in Altach genau richtig! Hier gibt es über Pommes, Döner bis hin zum Donut alles, was das leibliche Wohl begehrt.

Tags :
1. November 2013