Groundhopping

FC Aarau – FC Winterthur (01.07.18)

Ein verlängertes Wochenende mit Erholung im kühlen Nass, guter Musik und reichlich Umtrunk am renommierten Jazz Festival von Montreux findet sein Ende am Sonntagnachmittag in der aargauischen Gemeinde Muri. Hier wird bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke vom lokalen Fünftligisten zur zweiten Ausgabe des Freiämter Cups eingeladen. Das Turnier umfasst vier Mannschaften, wobei der zwangsrelegierte FC Wohlen sowie der FC Muri am Vortag in ihrem Halbfinal jeweils dem Favoriten unterlagen, sodass die beiden Zweitligisten aus Aarau und Winterthur den Sieg ausspielen.

Vor rund 500 Zuschauer fielen gleich sieben Treffer, darunter einige, die sich das Prädikat Traumtor verdienten. Den Schlusspunkt in einer niveauarmen jedoch unterhaltsamen Affiche setzte ein Tempoanfall eines FCW-Stürmers kurz vor dem Schlusspfiff, der mit seinem präzisen Schlenzer zum 3:4 den Titel in die sechstgrösste Stadt des Landes holt.

Die Sportanlage Brühl findet sich direkt hinter dem kleinen Bahnhof und verfügt über eine kleine aber moderne Tribüne mit roten Sitzschalen. Die restlichen drei Seiten rund um den Rasenplatz sind lediglich mit einigen Stehstufen versehen.

Tags :
4. Juli 2018