Groundhopping

FC Ueberstorf – FC St. Gallen (19.08.18)

Die erste Cuprunde. Sie verkörpert traditionell meist die einzige Partie im jährlichen Kalender, wo es den FC St. Gallen in Verbindung mit dem geliebten ursprünglichen Fussball zu sehen gibt. So wurde auch dieses Mal entsprechend früh die nächste Episode von „Stadion trifft Dorf“ dick im Kalender angestrichen.

Die Losfee bescherte den Espen mit dem FC Ueberstorf einen unbekannten Verein aus dem Sensebezirk. Für die zwei Stunden Fahrt stellte sich wie gewohnt Kumpane Heeb als Fahrer zur Verfügung und Cedric als zweiter Begleiter. Dass die Uhren hier auf dem Lande noch etwas anders ticken, zeigte der eigens vom Captain hergerichtete Gästezugang via Kuhweide. Allgemein hätte ich dem sympathischen Fünftligisten den Ehrentreffer bei der 0:6 Niederlage gegönnt. Die Spannung im Duell gegen den Aufsteiger war vor der Rekordkulisse von 2’334 Zuschauer mit dem ersten Tor nach wenigen Sekunden früh draussen. Im Anschluss avancierte Stürmer Itten mit einem Fünferpack zum klaren Matchwinner.

Auf den Rängen überzeugten die Fribourger mit einem Intro im Südamerikastil. Der Gästeanhang hingegen hatte heute einen Totalausfall zu vermelden, der nur bedingt auf die Nachwehen des gestrigen Stadtfestes abgeschoben werden kann. Ein Kamerateam im Block und das Schweizer Fernsehen hätte nach der sympathischen Kultserie „Üsi Badi“ mit „Üsi Kurve“ wohl bereits ein neues Erfolgsformat gefunden, bei dem es von Protagonisten und Komparsen nur so wimmeln würde.

Tags :
26. August 2018